Einen Übungsauftrag mit acht Fragestellungen…

… bescherte uns der Microblogging-Dienst Twitter. Um diese ausführliche Tätigkeitsliste nicht außen vor zu lassen, wird auch dieser eLernjournal-Eintrag ganz nach ihr gestaltet.

1. Benutzeraccount besorgen: check!

[Puh, das ging ja noch – ‘nen Account hatte sogar schon.]

2. Benutzeraccount auf Blackboard veröffentlichen: check!

[Naja, schon aufwendiger… 😉 ]

3. Kurskollegen abonnieren: check!

[Tut sich (noch?!) nicht so wirklich viel… Und wer ist eigentlich dieser „estudyskills“, der immer so viele Fragen hier auf Twitter stellt?! 😉 Gleich mal in eine (private) Liste packen das Ganze – so einfach schafft man’s dann auch wieder nicht in meinen Home-Feed…]

4. Verwendungsszenario überlegen: check!

[Hatte ich auch schon vorm Übungsauftrag – aber muss ich jetzt vielleicht auch noch darüber schreiben?! Steht ja nicht als Anweisung in der Aufgabe… Na gut: Hab‘ ja sowieso nix besseres zu tun: Twitter dient mir eigentlich ausschließlich zur Verfolgung meiner Passivsport-Interessen. Vor allem in Amerika – und hier vor allem unter NFL(-Football)-Spielern ist der Dienst sehr beliebt: Durch deren Tweets erfahre ich oft aus allererster Hand die interessanten Neuigkeiten – noch lange bevor sie von größeren Nachrichtenstationen aufbereitet werden.]

(cc), „Twitter escultura de arena“ des Nutzers „Rosaura Ochoa„auf flickr

5. interessante Leute suchen und sie verfolgen: check!

[Hui, hoffentlich ist damit auch wieder Twitter gemeint – ich will heute nämlich einfach nicht mehr raus. Außerdem regnet’s. Und Leute verfolgen kommt generell blöd – find‘ halt ich. Auf Twitter geht das viel leichter: Fast alle Spieler der New York Jets befinden sich in meinem Home-Feed. In unterschiedlichen (meist privaten) Listen finden sich auch noch andere – dieser „estudyskills“ ist mir aber immer noch suspekt.]

6. Mehrwert testen: check!

[Naja – wenn das Teil keinen Mehrwert für mich hätte, würde ich es nicht schon so lange benutzen… 😉 Aber gut: Um es (nochmal) auf einen Punkt zu bringen, was Twitter für mein privates Passivsport-Einsatzszenario bringt: Kurznachrichten aus allererster Hand. Und das völlig ungefiltert! Da denke ich z. B. an #85 (ja, der heißt wirklich so – nur auf Spanisch… ^^) der Cincinnati Bengals, der auch schon mal während eines Spieles live von der Seitenlinie ‚zwitschert‘…]

7. einige (interessante) Tweets verfassen: check!

[Aaah, jetzt werden die Aufgaben wieder einfacher. Gut – ob meine Tweets nun interessant sind oder nicht ist eine Ansichtssache. Ich finde sie toll. Und elf andere offenbar auch. Yeah! 😉 ].

8. zu Microblogging und Twitter: check!

[Die edutec-Seite ist ja nichts Unbekanntes… Aber das Video ist mir neu und überhaupt toll gewesen: Besser kann man es auf ca. 10 Minuten wohl nicht erklären um was es bei der Thematik geht. Na gut – zum Teil vielleicht etwas langatmig, wenn man schon länger mit Twitter hantiert. Aber welche ZDF-Beitrag ist das eigentlich nicht…]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: